Windows 10 wird nicht gestartet

Windows 10 wird nicht gestartet? 12 Korrekturen, damit Ihr PC wieder läuft

Nur wenige Computerprobleme sind so frustrierend wie ein PC, der sich weigert, zu booten. Wenn windows startet nicht mehr und Ihr System nicht einmal initialisieren kann, ist es schwierig, bei der Suche nach der Ursache des Problems voranzukommen.

Entsperren Sie jetzt das Cheatblatt „Windows Keyboard Shortcuts 101“!

Natürlich gibt es keinen Grund zur Verzweiflung, wenn Ihr Windows 10 PC nicht bootet. Selbst wenn die Dinge für Ihren PC düster aussehen, können Sie viele Korrekturen ausprobieren, bevor es wirklich nicht mehr reparabel ist. Windows 10 bietet mehrere Möglichkeiten, den Bootvorgang zu sortieren, und es gibt ein paar einfache Techniken, die Sie selbst durchführen können.

Mit etwas Glück sollte dieser Leitfaden helfen, den Schuldigen hinter der mangelnden Bereitschaft Ihres Computers zum Booten zu finden.

1. Testen Sie den abgesicherten Modus von Windows

Die bizarrste Lösung für Windows 10 Bootprobleme ist der abgesicherte Modus. Es ist ein alternatives Boot-Schema, das Ihren Computer mit einem Minimum an Software startet. Der modifizierte Boot-Prozess kann Treiber- und Softwareprobleme umgehen. Das Seltsame ist, dass manchmal das Starten des Computers im abgesicherten Modus Bootprobleme beheben kann. Es ist mir nicht klar, welche Prozesse im abgesicherten Modus laufen, aber die Erfahrung hat mir gezeigt, dass es eine effektive und einfache Lösung ist.

Wenn Ihr Computer jedoch nicht booten kann, kann es zu Problemen beim Eintreten in den abgesicherten Modus kommen. Es gibt zwei relativ einfache Wege, um hineinzukommen.

Methode 1: In den abgesicherten Modus von der Windows Wiederherstellung wechseln

Die meisten nicht bootfähigen Computer „hängen“ (oder kommen nicht weiter) den Windows-Eingangsbildschirm. (Für andere Windows-Probleme lesen Sie bitte unsere Anleitung zur Fehlerbehebung unter Windows.)

  • Windows-Fehlerbehebung für Dummies
  • Windows-Fehlerbehebung für Dummies
  • Windows nimmt eine Menge Mist für Probleme, die außerhalb seiner Kontrolle liegen. Erfahren Sie mehr über die größten Probleme, die Menschen fälschlicherweise an Windows anheften und wie man sie tatsächlich behebt.

Von hier aus können Sie den Computer zwingen, in den abgesicherten Modus zu wechseln, indem Sie den Bootvorgang dreimal hintereinander unterbrechen, was automatisch die Windows Wiederherstellung auslöst. Wählen Sie im Fenster Wiederherstellung einer Option auswählen die Option Fehlerbehebung, dann Erweiterte Optionen und dann Start-Einstellungen.

Unter Startup-Einstellungen können Sie den Computer im abgesicherten Modus neu starten, entweder mit aktiviertem oder deaktiviertem Internet. Beide Optionen sollten funktionieren.

Laptop

Methode 2: Abgesicherter Modus mit einem Windows 10 Wiederherstellungslaufwerk

Wenn Sie den abgesicherten Modus nicht aufrufen können, müssen Sie ein Windows 10 USB-Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Das Wiederherstellungslaufwerk enthält die Windows-10-Wiederherstellungsumgebung, die früher durch Antippen von F8 beim Booten zugänglich war. Leider hat Microsoft beschlossen, diese Funktion zu deaktivieren.

Das Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks erfordert, dass Sie über einen anderen Windows 10-Computer und ein USB-Laufwerk mit mindestens 512 MB Speicherplatz verfügen. Wenn Sie ein System-Backup erstellen möchten (Sie sehen eine Option zum Sichern von Systemdateien auf dem Wiederherstellungslaufwerk), benötigen Sie 16 GB Speicherplatz.

Starten Sie die Systemsteuerung > Erstellen Sie ein Wiederherstellungslaufwerk.

Folgen Sie dann den Anweisungen.

Nachdem Sie das Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, können Sie Ihren Computer nur dann von diesem starten, wenn Sie USB-Laufwerke als bootfähig aus der POST-Umgebung, auch bekannt als UEFI oder BIOS, eingeschaltet haben. Nachdem Sie USB-Laufwerke als bootfähig aktiviert haben, stecken Sie das Laufwerk in Ihren Computer und starten Sie es neu (dies kann das Drücken der Reset-Taste oder das Halten der Power-Taste für einige Sekunden erfordern).

So ändern Sie die Bootreihenfolge auf Ihrem PC (damit Sie von USB booten können)
So ändern Sie die Bootreihenfolge auf Ihrem PC (damit Sie von USB booten können)
Erfahren Sie, wie Sie die Bootreihenfolge Ihres Computers ändern können. Es ist wichtig für die Fehlerbehebung und die Anpassung der Einstellungen, und es ist viel einfacher, als Sie denken.

2. Überprüfen Sie Ihre Batterie

Wenn Sie einen Laptop verwenden, können Batterieprobleme zu Bootproblemen führen. Es lohnt sich, ein alternatives Ladekabel zu testen, um zu sehen, ob es das Problem löst. Überprüfen Sie, ob das Kabel funktioniert, indem Sie es an einem anderen Laptop ausprobieren. Als nächstes entfernen Sie die Batterie Ihres Systems und schließen das Gerät an eine Stromquelle an.

Das Entfernen des Akkus hilft Ihnen herauszufinden, ob ein Hardwareproblem schuld ist. Der Schlüssel dazu ist, dass Sie immer nur ein Element testen. Wenn Stromprobleme den Start stören, ist es wichtig, dass Sie wissen, ob der Akku, das Ladekabel oder eine andere Komponente ausgetauscht werden muss.

3. Trennen Sie alle Ihre USB-Geräte vom Stromnetz.

Ein ernsthaftes Problem mit Windows 10-Updates ist, dass Ihr Computer manchmal aufgrund eines Konflikts mit einem USB-Gerät nicht startet. Sie können dieses Problem lösen, indem Sie alle USB-Geräte (und alle anderen nicht benötigten Peripheriegeräte) ausstecken und den Computer neu starten.

Wenn Ihr Computer auf dem gleichen Ladebildschirm bleibt, löst das Entfernen aller USB-Geräte automatisch das Problem. In anderen Fällen müssen Sie den Computer möglicherweise neu starten.

4. Schnellstart ausschalten

Es gibt eine Einstellung in Ihrem BIOS oder UEFI namens Fast Boot, die Windows 8 und neuere Betriebssysteme ermöglicht.

Möglichkeiten zur Wiederherstellung dauerhaft gelöschter Dateien/Ordner in Windows 10/8/7/XP/Vista

Sie können Dateien/Ordner dauerhaft von Festplatten oder Speichermedien löschen, indem Sie die Schaltfläche „Umschalt + Löschen“ verwenden oder den Papierkorb leeren. In diesem Fall können Sie die endgültig gelöschte dateien wiederherstellen der Vorgängerversion in Windows oder mit dem EaseUS Data Recovery Wizard wiederherstellen.

Download für PC Download für Mac Download für Mac

Wie man dauerhaft gelöschte Dateien/Ordner in Windows 10/8/7/XP/Vista wiederherstellen kann.

Einige Leute verwenden gerne „Umschalt + Löschen“, wenn sie eine Datei oder einen Ordner vom Computer entfernen wollen. Auch einige halten sich an die Gewohnheit, den Papierkorb regelmäßig zu leeren, um Junk-Dateien zu löschen. Andere Male löschen Menschen einfach versehentlich wichtige Dateien von ihrem Computer oder externen Speichermedien wie USB-Sticks, Stift-Laufwerke, Speicherkarten, SD-Karten, etc.

Ordner oder Dateien, die in diesen Situationen gelöscht wurden, werden „dauerhaft“ gelöscht und können nicht direkt aus dem Papierkorb abgerufen werden. Dies verursacht Probleme für gelegentliche Computeranwender, die keinen Weg finden, diese Dateien zu finden und wiederherzustellen. Aber es gibt keinen Grund zur Sorge! Lesen Sie diese Seite und Sie haben zwei Möglichkeiten, dauerhaft gelöschte Dateien unter Windows 10/8/7/XP/Vista wiederherzustellen.

Weg 1. Wiederherstellen von früheren Versionen in Windows

Zuerst werden wir eine kostenlose Methode zur Wiederherstellung von gelöschten oder anderweitig gelöschten Dateien mit Hilfe der integrierten Windows-Software einführen. Wenn Sie einen Ordner auf Ihrem Desktop mit der Schaltfläche „Umschalt + Löschen“ löschen, können Sie ihn ganz einfach mit Hilfe von Vorgängerversionen abrufen, solange Sie sich den Namen der gelöschten Datei oder des gelöschten Ordners merken.

  • Erstellen Sie eine neue Datei oder einen neuen Ordner auf dem Desktop und geben Sie ihr den gleichen Namen wie der gelöschten Datei oder dem Ordner.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die neue Datei und wählen Sie „Vorherige Versionen wiederherstellen“. Hier sucht und listet Windows die früheren Versionen von Dateien oder Ordnern mit diesem Namen zusammen mit den zugehörigen Daten auf.
  • Wählen Sie die neueste aus und klicken Sie auf „Wiederherstellen“, um die Löschung rückgängig zu machen und Ihre dauerhaft gelöschte Datei oder Ihren Ordner wiederherzustellen.

Stellen Sie dauerhaft gelöschte Dateien/Ordner in Windows 10/8/7/XP/Vista aus früheren Versionen wieder her.

Weg 2. Wiederherstellen mit der EaseUS Datenrettungssoftware

Die erste Lösung ist nur für Personen verfügbar, die ihre Dateien oder Ordner dauerhaft vom Desktop gelöscht haben. Wenn Sie von einem externen Gerät gelöscht wurden oder Ihre Daten mit Weg 1 nicht zurückbekommen haben, können Sie das permanente Löschen von Dateien oder Ordnern mit dem EaseUS Datenrettungsassistenten rückgängig machen.

Download für PC Download für Mac Download für Mac

Dieses professionelle Datenrettungsprogramm wurde entwickelt, um verlorene Daten vom PC oder einem anderen Wechselspeichermedium wiederherzustellen. Es kann Ihre Daten retten, die durch Löschen, Formatieren oder aus anderen Gründen verloren gegangen sind. Sie können es herunterladen und die untenstehende Anleitung verwenden, um dauerhaft gelöschte Dateien/Ordner in Windows 10/8/7/XP/Vista mit einfachen Schritten wiederherzustellen.

Laptop blank

Video-Tutorial zur Wiederherstellung dauerhaft gelöschter Dateien unter Windows 10/8/7/XP/Vista:

Der EaseUS Datenrettungsassistent gilt als die bekannteste und schnellste Software zur Wiederherstellung von Dateien, insbesondere wenn es um dauerhaft gelöschte Dateien geht. Mit drei Klicks können Sie gelöschte Dateien in Windows 10/8.1/8/7/7/XP/Vista wiederherstellen: Wählen Sie einen Speicherort -> Scannen -> Wiederherstellen.

1- Wählen Sie einen Dateipfad aus

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Laufwerk X: (auch ein bestimmter Ordner wird unterstützt), wo Sie Dateien dauerhaft gelöscht haben.
Klicken Sie auf „Scannen“.

Wählen Sie einen Standort aus und klicken Sie auf Scannen.

2- Scannen

Die Software beginnt automatisch mit dem Scannen über das gesamte ausgewählte Laufwerk.
Bald kommt ein schnelles Scanergebnis heraus und wird in „Gelöschte Dateien“ angezeigt.

Scannen von dauerhaft gelöschten Dateien

3- Wiederherstellen

Überprüfen Sie zusätzlich zu den Ergebnissen der „Gelöschten Dateien“ die Ergebnisse auf dem entsprechenden Laufwerk X: oder anderen Abschnitten nach Abschluss des Scans, insbesondere in „Extra Dateien“, wo die Dateien aufbewahrt werden, die möglicherweise Dateinamen und Pfade verloren haben.

Wählen Sie schließlich die gewünschten Dateien aus und klicken Sie auf „Wiederherstellen“.